Angebotsübersicht

Drucken E-Mail

Trainingszeiten Übersicht

 

Montags:
16.45 - 18.00 Uhr Longieren Gruppe 1 (inkl. Aufbau)
18.15 - 19.15 Uhr Longieren Gruppe 2
19.30 - 20.45 Uhr Longieren Gruppe 3 (inkl. Abbau)

Dienstags:
18.00 - 19.00 Uhr Rally Obedience Turniertraining (derzeit bereits um 17.00 Uhr)
18.00 Uhr BH Vorbereitung (nach vorheriger Anmeldung)

Mittwochs:
17.00 Uhr Agility Turniertraining Gruppe 1
18.45 Uhr Agility Turniertraining Gruppe 2
18.45 - 20.00 Uhr Longieren Gruppe 4 (inkl. Aufbau)
20.15 - 21.30 Uhr Longieren Gruppe 5 (inkl. Abbau)

Freitags:
16.00 Uhr Agility Hobbygruppe 1
17.00 Uhr Agility Hobbygruppe 2
16.00 Uhr Agility Turniertraining Junghunde

Samstags:
12.45 Uhr Rally Obedience Fortgeschrittene
14.00 Uhr Rally Obedience Anfänger
14.15 Uhr Welpengruppe
15.00 Uhr Gruppenstunde

Sonntags:
Mantrailing als Kursangebot

Einzeltraining nach Absprache
Schutzdienstraining auf Anfrage

 

Drucken E-Mail

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine relativ junge Sportart aus den USA, die bereits viele Fans in Deutschland gewinnen konnte. Hier steht der Spaß für Mensch und Hund im Vordergrund. Bei der Kombination aus Parcours und Obedience-Übungen ist partnerschaftliche Zusammenarbeit als Team gefragt.

 

Anfeuern erlaubt!RO Beitragsbild Silvia 2019

Diese Sportart ist für fast jeden Hundehalter geeignet und passt durch die abwechslungsreiche Vielfalt auch zu den meisten Hunden. Rally Obedience kommt mit wenig Zubehör aus und ist unkompliziert durchführbar. Nicht nur für Profis: selbst Kinder können im Parcours schon spielerisch mit ihrem Hund Unterordnungsübungen probieren.

 

So funktioniert es:

Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen vorgegebenen Parcours, der möglichst schnell und präzise abzuarbeiten ist. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht.

Das Besondere an diesem Sport: Hund und Mensch dürfen und müssen während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden.

Die Aufgaben im Parcours bestehen aus klassischen Unterordnungs-Übungen wie Sitz-, Platz-, Steh-Kommandos, aber auch Kombinationen aus diesen Elementen. Es sind Richtungsänderungen um 90°, 180° und 270° nach rechts und links zu absolvieren sowie 360° Kreise. Andere Schilder fordern auf, einen Slalom um Pylonen zu machen oder den Hund über eine Hürde voraus zu senden oder abzurufen. Fester Bestandteil eines Parcours sind außerdem die so genannten Bleib- oder Abrufübungen. Eine Besonderheit ist die Übung zur Futterverweigerung, bei der das Team an gefüllten Futternäpfen vorbei gehen muss, ohne dass sich der Hund bedient.

Wir bieten sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene unser Training an. Zum Einstieg gerne auch auf Basis von 10er-Karten.

Teilnahmevoraussetzung:

  • voller Impfschutz
  • Hundehalterhaftpflichtversicherung
  • der Hund verfügt über einen gewissen Grundgehorsam und kann bereits Sitz- und Platz-Übungen

Drucken E-Mail

Longieren

- - Das macht auch Ihrem Hund Spaß - -

Angebote Longieren 1 Angebote Longieren 2 Angebote Longieren 3

Diese junge,aber derzeit boomende, Hundesportart hat seine ursrüngliche Bedeutung vom Pferdesport, bei dem man ein Pferd an einer Longe im Kreis laufen lässt.


Beim Longieren mit Hunden soll durch einen abgesteckten Kreis räumliche Distanz, aber geistige Nähe geschaffen werden. Hierbei lernt der Hundeführer seinen Hund mit Körpersprache zu lenken. Die dadurch entstandene Aufmerksamkeit fördert eine tiefere Mensch-Hund-Bindung.

Angebote Longieren 4 Angebote Longieren 5

Diese rassen- und altersunabhängige Form des Hundesports kann durch verschiedene Kreisvariationen und dem Einbau von diversen Kommandos und Sportgeräten beliebig & abwechslungsreich gestaltet werden.

 

In folgenden Einteilungen mit den jeweiligen Kommandos wird trainiert:

Neueinsteiger / Anfänger:
Longieren mit Leine, Longieren ohne Leine, Sitz, Platz, Aussen um Pylone, Tunnel

fortgeschrittene Anfänger:
Longieren ohne Leine mit Abstand zum Band, Sitz, Platz, Steh, Aussen um Pylone, Voraus zur Pylone, Hürden, Tunnel, 1-2 offene Seiten, Außen um kleinen Kreis

Fortgeschrittene:
Longieren ohne Leine mit großem Abstand zum Band, Sitz, Platz, Steh, Aussen u. Weg um Pylone, Voraus zur Pylone, Hürden, Tunnel, Reifen, 1-3 offene Seiten, Aussen um kleinen Kreis, Kreiswechsel über 2 Kreise, Tempowechsel, Spinnennetz

Experten:
Longieren ohne Leine vom Kreismittelpunkt / außerhalb des Kreises, Sitz, Platz, Steh, Aussen u. Weg um Pylone, Voraus zur Pylone, Hürden, Tunnel, Reifen, 1-4 offene Seiten, Aussen u. Weg um kleinen Kreis, Kreiswechsel über mehrere Kreise, Tempowechsel, Spinnennetz, Longieren mit mehreren Hunden an einem Kreis, Hütchenkreis

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter: 12 Woche
  • Sozialverträglichkeit, Grundgehorsam mit zuverlässigem Abruf
  • voller Impfschutz
  • abgedeckte Hundehalter Haftpflichtversicherung

Drucken E-Mail

Agility Hobbygruppen

Freude an Bewegung auf 6 Beinen - unsere Hobbygruppen.

Sie suchen eine Beschäftigung mit Ihrem Vierbeiner, welche Spaß bringt, aber auch Körper und Geist von Hundeführer und Hund gleichermaßen fördert und fordert? - Dann sind sie soeben fündig geworden!

agility hobbygruppe

In den Hobbygruppen werden spielerisch und ohne Erfolgsdruck Agility-Grundkenntnisse von lizensierten Trainerinnen vermittelt.

Wir sind zwei bunt gemischte Gruppen, die jede Woche gemeinsam Spaß auf dem Hundeplatz haben. Die Altersspanne der Teilnehmer reicht derzeit von 17 bis 60 Jahre. Gerade diese tolle Mischung – aus Vereinsmitgliedern und 10er-Karten-Teilnehmern, Jung und Alt, Männlein und Weiblein, kleinen und großen, schnellen und langsamen Hunden aller Rassen – macht das gemeinsame Training aus. Der Spaß steht bei uns im Vordergrund. Nicht selten kommt es vor, dass sich gegenseitig angefeuert oder applaudiert wird.

Die Entwicklung der Teilnehmer ist immer wieder schön mit anzusehen. Und hiermit sind nicht nur die Hunde gemeint! :) Manch ein Hundeführer, der zu Beginn Probleme mit dem Merken des Parcours oder der Koordination bei Handwechseln hatte, hat durch das wöchentliche „Gehirnjogging“ in der Hobbygruppe nun keine Probleme mehr und meistert die unterschiedlichen Parcours souverän, fehlerfrei und mit Spaß.

Den Teilnehmern der Hobbygruppe bieten wir die Möglichkeit neben einer Vereinsmitgliedschaft, am Training auf 10er-Kartenbasis teilzunehmen.

Die meisten Teilnehmer nutzen dieses Angebot, doch auch einige Vereinsmitglieder machen in der Hobbygruppe den Hundesport Agility, der Geschicklichkeit, Konzentration und Wendigkeit von Mensch und Hund fordert „just for fun“. Wer Spaß am regelmäßigen Training findet ist natürlich herzlich willkommen, nach einer ersten 10er-Karte in den Verein einzutreten.

Zurzeit gibt es eine Warteliste, da die Nachfrage hoch und unsere Teilnehmerzahl begrenzt ist. Das Organisieren einer Schnupperstunde ist aber immer recht kurzfristig möglich. Danach können Interessenten sich dann entscheiden, ob sie auf die Warteliste gesetzt werden möchten.


 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Der Hund ist gesund
  • Der Hund ist mindestens ein Jahr alt
  • Der Hund verfügt über einen gewissen Grundehorsam
  • Für den Hund besteht eine gültige Haftpflichtversicherung
  • Der Hund ist nachweislich gegen Tollwut geimpft.

Drucken E-Mail